test

2025
2026
2027
2028
2029


 


St. Pauli wieder erstklassik

Kalender Mai 2024

Der FC St. Pauli siegte am 13. Mai 2024 beim 33. Spieltag mit 3:1 gegen Osnabrück und stieg somit wieder in die 1. Fußball-Bundesliga auf. Nach dem Abstieg 2011 und 13 Jahren in der 2. Fußball-Bundesliga hat es der „Weltpokalsiegerbesieger“ wieder geschafft erstklassik zu spielen. Somit sind die Kiezkicker zum sechsten Mal in das Oberhaus aufgestiegen. Der Hamburger Kultclub wurde 1910 gegründet und spielte anfangs innerhalb der Hamburger Fußball-Ligen.


<< April 2024 | Juni 2024 >>

 

 


Was war im Mai 2024


St. Pauli Aufstieg 2024
10. Mai
Bisher gab es eine Stelle im Gazastreifen, durch die die Menschen fliehen konnten, der Grenzübergang Rafah. Nun wurde auch dieser von Israel kontrolliert und die Menschen waren eingeschlossen.
10. Mai
Seit Jahresbeginn war die britische Wirtschaft deutlich gewachsen. Nach zwei schwachen Quartalen trat Großbritannien damit aus der Rezession aus. Der wirtschaftliche Optimismus kehrte langsam zurück.
10. Mai
Das Landeskriminalamt Niedersachsen beschlagnahmte Kokain im Wert von rund sechs Millionen Euro aus Obstkisten. Inzwischen wurden die Zusammenhänge mit ähnlichen Fällen überprüft.
10. Mai
In Baden-Württemberg wurden zwei Landtagsabgeordnete verletzt, als junge Leute AfD-Abgeordnete bedrängten. Die Antifa übernahm die Verantwortung, aber Auslöser für die Eskalation seien andere gewesen.
10. Mai
Galeria Kastadt Filialen sollten geschlossen und Arbeitsplätze abgebaut werden. In die verbleibenden Filialen sollten bis zu 100 Millionen Euro zur Modernisierung gesteckt werden. Das waren die Plane der neuen Eigentümer. Auch wollten sie mehr verkaufsoffene Sonntage.
10. Mai
Eine Umfrage der EU-Handelskammer in China ergab, dass europäische Unternehmen es so schwer wie nie fanden, in China Geschäfte zu machen.
10. Mai
In Warschau protestierten erneut Zehntausende gegen die Agrar- und Umweltpolitik der EU. Teile der Gewerkschaft Solidarność und die Oppositionspartei PiS hatten dazu aufgerufen. Sie rechneten mit mehr Teilnehmern.
10. Mai
Der Schriftsteller und Buchenwald-Überlebende Ivan Ivanji starb im Alter von 95 Jahren. Am Mittwoch war er noch beim Festakt zur Eröffnung des Museums „Zwangsarbeit im Nationalsozialismus“ in Weimar aufgetreten.
10. Mai
Die Regierung Mallorcas wollte strenger gegen den Sauftourismus vorgehen und verbot in den touristischen Hochburgen den Konsum von Alkohol am Strand und auf offener Straße. Bei Vergehen drohten hohe Bußgelder.
10. Mai
Im Norden Afghanistans kamen bei erneuten Überschwemmungen mindestens 50 Menschen ums Leben. Viele Menschen wurden noch vermisst. Weitere Unwetter wurden befürchtet.
10. Mai
Die UN-Vollversammlung räumte den Palästinensern mit deutlicher Mehrheit mehr Rechte ein und empfahl eine Vollmitgliedschaft der Palästinenser. Deutschland enthielt sich der Stimme.
11. Mai
Die US-Regierung hielt einen Verstoß Israels gegen humanitäres Völkerrecht mit von den USA bereitgestellten Waffen im Gazastreifen für möglich.
11. Mai
Gestern hatte Russland eine Offensive auf Charkiw gestartet. Das ukrainische Verteidigungsministerium meldete, die russischen Angreifer seien zurückgedrängt worden. Präsident Selenskyj kündigte eine starke Antwort an.
11. Mai
Die Sonne hatte den stärksten Sonnensturm seit 20 Jahren und schleuderte massenhaft Teilchen ins All. Polarlichter und mögliche Störungen von Strom- oder Funknetzen könnten die Folge sein. Die Auswirkungen könnten in der kommenden Nacht auf der Erde zu sehen und zu spüren sein.
11. Mai
In der Fleischindustrie war Zeitarbeit endgültig verboten und Hersteller konnten ihre Belegschaft nicht mehr bei Bedarf aufstocken. Damit könnte es zur Fußball-EM zur Knappheit an Fleisch für den Grill kommen.
11. Mai
Im Norden Afghanistans kamen bei schweren Überschwemmungen laut Taliban mehr als 150 Menschen ums Leben. Angehörige suchten in den mehr als 2 000 beschädigten Häusern nach Überlebenden.
11. Mai
Aus Misstrauen gegen Russland und Belarus wollte der polnische Regierungschef Tusk die gesamte Ostgrenze mit neuen Befestigungsanlagen absichern. Dafür erwartete er auch Investitionen aus der EU.
11. Mai
Die Proteste gegen die Erweiterung des Tesla-Werks in Grünheide gingen weiter. Am Samstag zog eine Demonstration vom Bahnhof Fangschleuse zum Werksgelände. Trotz einiger Rangeleien verlief der Protest friedlicher als am Vortag.
11. Mai
Obwohl Trumps ehemalige Rivalin Nikki Haley für ihn Punkte bei gemäßigten Republikanern sammeln könnte, schloss Trump sie als mögliche Vizepräsident kategorisch aus.
11. Mai
Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte stieg Holstein Kiel in die Fußball-Bundesliga auf. Durch ein 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf erreichte der Club einen direkten Aufstiegsplatz.
12. Mai
Mit dem Titel „he Code“ gewann Nemo den Eurovision Song Contest für die Schweiz. Deutschlands Starter Isaak landete im Finale in Malmö auf dem zwölften Platz. Überschattet wurde das Finale von Protesten gegen Israel.
12. Mai
Der ehemalige US-Präsident Trump hatte ein Bauprojekt steuerlich doppelt geltend gemacht, um Steuern zu sparen. Jetzt drohte ihm eine mögliche Nachzahlung von 100 Millionen Dollar.
12. Mai
Nach russischen Angaben stürzte bei einem ukrainischen Angriff auf die grenznahe russische Stadt Belgorod ein Hochhaus teilweise ein. Laut der Ukraine wurden bisher 4 000 Menschen aus Charkiw evakuiert.
12. Mai
In Warschau zerstörte ein Feuer ein Einkaufszentrum mit rund 1 400 Geschäften. Der Brand brach am Morgen aus bislang unbekannten Gründen aus. Hunderte Feuerwehrleute waren im Einsatz.
12. Mai
Ägypten kündigte an, sich der südafrikanischen Völkermordklage gegen Israel anzuschließen. Die israelische Armee meldete die Tötung eines führenden Hamas-Mitglieds.
12. Mai
Seit 2012 war Sergei Schoigu russischer Verteidigungsminister. Nun wurde er abgelöst. Er sollte jetzt Sekretär des Nationalen Sicherheitsrates werden. Auf Schoigu folgte ein Zivilist und Wirtschaftsexperte.
12. Mai
Bei den Regionalwahlen in Katalonien verloren die separatistischen Parteien ihre absolute Mehrheit im Parlament. Großer Gewinner war laut Prognosen die Sozialistische Partei von Ministerpräsident Sanchez.

 

 

weitere Nachrichten Mai 2024 >>

(Visited 12 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen